News LVW

20.01.2019

Hallenmeeting St. Gallen

Starker Nachwuchs in Sankt Gallen

Gleich fünf Nachwuchsathletinnen und sechs Nachwuchsathleten der U16 starteten am Hallenmeeting in St. Gallen. Herausragend bei den U16W waren die Leistungen von Kim Glaus und Nalani Tischhauser. Kim Glaus schaffte in drei Disziplinenstarts zwei persönliche Bestleistungen, nämlich im Weitsprung mit 5.18 Meter und über die 60 Meter Hürden in 9.44 Sekunden. Damit schaffte Kim auch die SM-Limite im Weitsprung, jene der Hürden hatte sie bereits auf sicher. Nalani Tischhauser startete erkältet über die 800 Meter. In 2:27.75 Minuten lief sie eine Zeit, welche nicht ganz ihren Erwartungen entsprach, das Resultat ist aber ansehnlich, bestätigte sie doch auch die bereits sichere SM-Limite.

Mit Alexandra Schnyder und Leonie Jauch starteten zwei weitere Athletinnen über die 800 Meter. In der Sprintdistanz 60 Meter schaffte Lelia Studer in 8.97 Sekunden ebenfalls eine gute Zeit. Zwar blieb sie 2 Hundertstel über ihrer PB, für den weiteren Saison- und Trainingsverlauf darf sie aber zuversichtlich sein.

Bei den U16M konnte Dennis Leiser die SM-Limite für die 60m Hürden unterbieten (9.39s) und Kim Izevbige war über 60m im jüngeren Jahrgang mit 8.06s sehr schnell und erreichte den B Final.

 

Aktive

Cornelia Halbheer startete über 60m und 400m. Im Vorlauf stoppte die Zeit bei 7.45s, was nur persönliche Bestmarke ist sondern auch nur 0.03s über der Limite für die Hallen-EM. Im Final konnte sie in 7.47s ihre starke Form bestätigen. Über 400m erreichte sie nach 54.83s das Ziel, so schnell wie keine Winterthurerin zuvor. Leider reicht auch diese Zeit knapp nicht für die Hallen EM (53.90s). Bericht auf Swiss-Athletics

 

Ebenfalls blitzschnell waren Pin mit 7.09s über 60m und Andrea die 7.86s über 60m und 58.25s (pB) über 400m lief.

 

Schütz wollte es nach den 5.00m von gestern in Sindelfingen nochmals wissen. Mit etwas müden Beinen verzichtete er auf ein normales Einspringen und stieg dafür bereits bei 4.60m ein. Danach hatte er bei 4.80m Mühe den Bewegungsrhythmus zu finden und (ver)brauchte drei Anläufe. Damit war klar, es konnte heute nur noch darum gehen, die 5-Meter-Marke zu knacken, zu mehr fehlte die Dynamik. Und wieder im dritten Anlauf gelang schliesslich das Kunststück, zweimal an einem Wochenende über 5 Meter zu springen. Auf 5.10m beendete Schütz den Wettkampf nach dem ersten Fehlversuch.

 

Stabteam-Resultate
Andrin in 7.73s im 60m

Andrina trotz verschlafenem Start über 60m wieder PB in 7.89s (zuvor in Zürich 7.93s)

 

Wurfgruppen-Resultate

Urs 14.76m (PB) im Kugelstossen 7.26kg

Matthias 13.79m (PB) im Kugelstossen 7.26kg

Marco 12.71 im Kugelstossen 7.26kg

Nadine 10.93m im Kugelstossen 4kg

Linda 9.85cm im Kugelstossen 3kg

Jasmine 8.73cm im Kugelstossen 3kg

Sophie 10.45m (SM Limite um 5cm verpasst) im Kugelstossen 3kg

 

Weitere Resultate unter Rangliste

 

MG, RR, PS, DM

< zurück zur Übersicht


SOLUTION·CH