News LVW

02.03.2019

Winterthurer Sportehrung 2018

Sehr rasant und fast ein wenig stressig ging die Sportehrung am Donnerstag im Salzhaus über die Bühne. Moderator Beni Thurnheer betonte mehrmals, dass die ganze Ehrung nur eine Stunde dauern soll. Trotzdem bekamen die Nominierten für die Wahl der Sportlerin oder des Sportlers des Jahres genügend Raum, sich, ihre Leistungen und Ziele vorzustellen. Unter ihnen auch unsere Mittelstrecken-Läuferin Lisa Kurmann, die vor ein paar Wochen ihren Rücktritt bekannt gegeben hatte. In den letzten Jahren wurde jeweils mit Zetteln abgestimmt, doch auch dies wurde auf dieses Jahr hin erneuert: Mittels Lautstärkenmesser wurde der Sieger oder die Siegerin erkoren – und obwohl die vielen LVWler alles gegeben haben, haben die 86 Dezibel am Ende knapp nicht ausgereicht. Der Sieg ging an die Eishockey-Spielerin Alina Müller, der wir das natürlich gönnen und ihr von Herzen gratulieren. Lisa konnte sich über den zweiten Platz freuen.  

 

Alle anderen LVW-Athletinnen und -Athleten wurden gleichzeitig auf die Bühne gerufen, der «Ruhm» war nur sehr kurz, wie Beni Thurnheer betonte. Ein paar Impressionen zur Sportehrung gibt es hier.

< zurück zur Übersicht


SOLUTION·CH