News LVW

02.05.2019

Nachwuchslager in Tenero 2019

Hier findet Ihr das Video von der Woche in Tenero und die Rangliste des UBS-Kidscup.

 

Die Tagesberichte des Trainingslagers:

 

Sonntag:

Um 8:00 Uhr fuhr unser Car in Winterthur nach Tenero los.

Als wir um 11:30 Uhr bei unserem Trainingsplatz ankamen, bezogen wir kurz danach unsere Zimmer und gingen Mittag essen. Um 14:00 Uhr trafen wir uns für das erste Training.

Während wir alle zusammen einlaufen gingen haben Roger und Markus die Zeitmessanlage bereitgestellt um eine UBS-Kidscup durchzuführen. Mit den UBS-Kidscup Disziplinen 60m, Weitsprung und einem Ballwurf starteten wir fulminant in das Trainingslager.

 

WU16

 

Montag:

Die U16M musste wie gewöhnlich um 7:00 draussen parat fürs Morgenfooting sein. Währenddessen schlief der Rest noch weiter. Nach dem Frühstück Danach bereiteten wir uns für Weitsprung und Sprint vor. Und um 08:45 gingen wir zur Leichtathletik Anlage. Beim Sprint wurden wir gefilmt vom Roger. Danach führten wir eine lange Mittagspause durch. Nach der Mittagspause machten wir Staffel. Wir machten 2 Gruppen und starteten mit der Übergabe von Stäben. Dan machten wir einen richtigen Lauf. Die Staffel war so beendet. Wir teilten unsere Gruppe in 2 Gruppen und starteten mit Diskus und Kugelstossen.

 

MU16

 

Dienstag:

Um 7:00 Uhr begann der Tag mit einem Morgenfooting. Nach dem Frühstück haben wir Hürden und Hochsprung gemacht. Hürden verlief einigermassen gut, wobei wir beim Hochsprung einige Probleme hatten. Danach nahmen wir ein ausgiebiges Mittagessen ein. Leider war unsere Mittagspause um eine halbe Stunde verkürzt worden, da wir uns auf die Velotour am Nachmittag vorbereiten mussten und Fahrräder mieten mussten. Mit den Fahrrädern sind wir ca. 2h in Richtung Vercasca Staumauer gefahren. Die Rückfahrt dauerte ca. 30 Minuten. Die Aussicht von oben war wunderbar. Danach haben wir eine Eisbude besucht, welche gutes Eis verkauft hat. Bevor wir dann zu Bett gingen, haben wir nach einige Videos analysiert.

 

MU16/MU14

 

Mittwoch:

Um 07:15 war das Morgenessen. Als wir satt waren gingen wir zurück in unsere Zimmer um uns für das Training bereit zu machen, welches um 9:00 startete. Wir (WU14) fingen mit einem Fussballspiel zum einwärmen an. Danach startete das Training mit Weitsprung, indem wir unsere Anläufe anpassten. Nach einer kurzen Pause machten wir uns bereit für das Staffeltraining. Im Staffeltraining haben wir die Übergaben angepasst, was sehr gut funktionierte. Die Staffel 1 und 2 liefen den ganzen Rundgang, in einem spannendem Duell welches die Staffel 2 mit Ersatzspielern gewann. Danach war es schon Zeit für das Mittagessen, was sehr lecker war. Später durften wir uns etwas ausruhen um uns für das Training am Nachmittag bereit zu machen. Um 14:00 ging es dann schon los mit Hürden. Da wir zu wenig Zeit hatten mussten wir uns in zwei Gruppen aufteilen. Die eine Gruppe machte weiterhin Hürden und die andere Gruppe Speer. Als wir um 3:45 mit dem Training fertig waren warteten wir zusammen mit den Mädchen der U16 auf die restlichen Gruppen damit wir ein American laufen konnten. Als alle Gruppen sich besammelt haben, standen wir der Grösse ein um die Gruppen zu bestimmen. Die Gruppen bestanden jeweils aus drei Personen, jeder musste 5mal 200m rennen. Alle Läufer gaben sich sehr Mühe und wurden von den Leitern angefeuert. Nach dem Rennen waren wir alle sehr erschöpft. Ein paar Athleten gingen danach noch in den See, um sich abzukühlen. Die Leiter bereiteten kurz danach die Feuerstelle am See und das Essen zu. Später kamen wir nach und vergnügten uns mit Kartenspielen, baden, reden, Beachvolleyball spielen und essen. Das Fleisch und die Beilagen waren sehr lecker. Als um 21:00 die meisten müde und satt waren schlenderten wir zurück in unsere Zimmer. Im Haus angekommen hatten wir Freizeit bis um 22:00. Um 22:15 lagen dann alle erschöpft in ihren Betten.

 

WU14

 

Donnerstag:

Am Morgen mussten wir alle unsere Sachen zusammenpacken. Nachdem wir ausgiebig gefrühstückt hatten putzten wir den Boden sauber, lehrten den Mülleimer und zogen unsere Betten ab.

Als wir alles erledigt hatten gingen wir gemeinsam zu Sportplatz wo wir in vier altersdurchmischte Gruppen eingeteilt wurden. Wir traten gegen die anderen Gruppen in verschiedenen Disziplinen wie zb. Fussball, Seilspringen, Seilziehen, Stafette, Tatzelwurm usw. an. Um 11:00 Uhr war die Challange fertig und wir nahmen unser Lunch oder durften in den Coop gehen. Um 11:45 Uhr trafen wir uns vor der Mensa. Von da aus gingen wir zusammen zum Car.

Vor dem GOTTHARD standen wir eine Stunde im Stau!

 

WU14

 

Hopp LVW!

 

< zurück zur Übersicht


SOLUTION·CH