News LVW

18.08.2020

Kantonale Meisterschaften U12 - U16 am 15. August 2020

Am vergangenen Wochenende haben die Kantonalen Meisterschaften stattgefunden. Dieses Jahr hat die Qualifikation nicht über die gewohnten Q-Wettkämpfe, sondern anhand der aktuellen kantonalen Bestenliste, stattgefunden. Die 12 besten Athleten pro Disziplin und Kategorie durften für die Meisterschaften antreten. Die LV Winterthur war bei 36 Starts auf der Sportanlage Sihlhölzli präsent.

 

WU12: Jael Meier erreichte im Hochsprung mit einer Höhe von 1.15m den sehr guten dritten Platz. Auch die viert platzierte erreichte 1.15m. Da Jael jedoch weniger Fehlversuche hatte, war sie schlussendlich die glückliche Drittplatzierte.

 

WU14

Tyra Fierz: Gleich in allen Disziplinen konnte sich Tyra qualifizieren, an den Start ging sie jedoch nur über 60m, 60mH, Hoch- und Weitsprung. Nur gerade 11 Hundertstelsekunden fehlten ihr über die Hürden zu ihrer PB und über 60m zur Finalqualifikation. Im Hochsprung überquerte sie 1.35m und im Weitsprung landete sie 4.56m hinter der Absprungzone. 

 

Vanessa Schnyder: Im vierten Hochsprung-Wettkampf dieses Jahr konnte Vanessa bereits zum dritten Mal ihre PB steigern. Neu liegt sie auf 1.41m, was aufgrund Fehlversuche Rang 6 bedeutet. 

 

Jacqueline Schnyder: Ohne spezifische Vorbereitung trat Jacqueline über die 2000m an. Nach fünf Runden blieb dabei die Zeit bei 8:46.80 stehen.

 

WU16

Die WU16 war an den Meisterschaften stark vertreten. Über die 80m Hürden starteten Alissa Wirz und Emily Spiller die Jagd nach der SM-Limite. Trotz 2 PBs (Alissa 13,35 und Emily 13,40) konnte die SM-Limite von 13.10 nicht ganz erreicht werden. Emily platzierte sich auf dem 5. Rang und Alissa auf dem 6. Rang.

Alissa erreicht zusätzlich im 80m Final in einer Zeit von 10,94 den guten 6. Rang und dies nach bereits 2 Läufen über die Hürden.

 

Seraina Ganster machte beim Einwerfen im Speerwurf Druck auf die Medaillenränge (ca. 32m). Schlussendlich warf sie den Speer auf 28.68m, was eine PB und den 5. Rang war.

 

Für einen 2. Rang sorge Alexandra Schnyder im 2000m in einer Zeit von 7:57.19.

 

Weitere Leistungen:

  • Pauline Jörger, Kugel, 9.21m, 7. Rang
  • Céline Notz, 80m, 11.19s, Vorlauf
  • Elena Sutter, 600m, 2:00.57, 11. Rang
  • Pauline Jörger, Weit, 4.47m, 11. Rang
  • Anja Baumberger, Hoch, 1.35, 12. Rang
  • Anja Baumberger, Speer, 24.80m, 12. Rang (PB)

 

MU14

Kifle Eman übersprang im Hochsprung eine sehr gute Höhe von 1.51m und platzierte sich somit auf dem Rang 2. Dies war eine Steigerung seiner PB um ganze 11cm! Emans gute Technik fiel schnell auch anderen Trainern auf. Wir sind gespannt, wie hoch er in Zukunft noch springen wird. Weiter war Eman noch über 600m am Start und landete auf dem 6. Rang.

 

Viktor Tschanz war ebenfalls im Hochsprung angetreten und übersprang 1.30m. Mit dieser Höhe war er leider nicht ganz zufrieden.

 

MU16

David Wollnik konnte einen kompletten Medaillensatz nach Hause nehmen. Im Hochsprung wurde er seiner Favoritenrolle gerecht und erreichte mit übersprungen 1.60m den 1. Rang. Den Speer warf er überraschenderweise über 38m und erreichte mit einer Weite von 38.56m den 2. Rang. Die Bronzemedaille dürfte er sich über 100m Hürden umhängen lassen (15,30).

 

Florin Schneider sicherte sich dank zwei PBs über 600m und 80m 2x Bronze. Beim 80m Lauf blieb die Uhr bei 9,89 und beim 600m bei 1:30,67 stehen. Mit beiden Zeiten unterbot er die SM Limite.

 

Weitere Leistungen:

  • David Wollnik, Diskus, 25.40, 7. Rang
  • David Wollnik, Weit, 5.08m, 9. Rang
  • David Wollnik, Kugel, 9.98m, 9. Rang
  • Cédric Schellenberg, Diskus, 24.30, 8. Rang
  • Cédric Schellenberg, 100m Hü, 17.48, 11. Rang
  • Cédric Schellenberg, Kugel, 9.04, 13. Rang
  • Florin Schneider, Diskus, 19.02, 12. Rang

< zurück zur Übersicht


SOLUTION·CH